Allgemeine Fragen über unsere Trainings

Beginnend ab15. März 2020 wurden sämtliche Trainings nur mehr "remote" angeboten, damit wird jeglicher persönlicher Kontakt vermieden. Als Veranstaltungsort ist hier "Remote" angegeben, um diese als solche zu kennzeichnen. Wir bieten ab Juli 2020 einige unserer Trainings wieder als Präsenztrainings an, diese sind entsprechend mit einem Veranstaltungsort (z.B. Wien) gekennzeichnet. Als solche - nicht remote - geplante Termine sind vorbehaltlich der aktuellen gesundheitlichen Situation sowie den jeweils aktuell geltenden Regulierungen und Empfehlungen der Österreichischen Bundesregierung. Wir behalten uns explizit vor, solche Termine bei Bedarf und um die Gesundheit sicherzustellen bis zu zwei Wochen vor Trainingsbeginn entweder auf ein "remote" Training abzuändern oder gänzlich abzusagen. Als registrierter Teilnehmer erhalten Sie dazu rechtzeitig alle Informationen per Email.
Unsere Trainings sind aus der Historie heraus grundsätzlich so genannte "Präsenztrainings", also Trainings, wo Trainer und Teilnehmer im selben Raum präsent sind und das Training dort abgehalten wird. Manchmal wird so ein Training auch als "Face-To-Face" bezeichnet. Ausgelöst durch die Corona-Krise bieten wir seit März 2020 unsere Trainings auch "Remote" an, um die Sicherheit unserer Teilnehmer und Trainer zu garantieren. Ein "remote" oder "virtual" Training findet im Internet statt und wird per Videokonferenz und weiteren Werkzeugen für die Online-Zusammenarbeit abgehalten. Die Teilnehmer und Trainer sitzen vor ihren jeweiligen Computer zuhause oder im Büro. Es ist also keine Reise notwendig.
Wir haben nach umfassender Evaluierung enschieden, für unser Angebot an Remote-Trainings folgende Werkzeuge einzusetzen. 1. Zoom für Videokonferenzen (update: wir konnten uns Ende April/Anfang Mai) von den Nachbesserungen im Bereich Sicherheit bei Zoom überzeugen und halten die Vorwürfe ("Zoom sei nicht sicher") für veraltet). Alternativ setzen wir MS Teams für Videokonferenzen ein 2. MURAL für die Zusammenarbeit online 3. Dropbox für den Austausch von Dokumenten und Dateien
Grundsätzlich nichts. Alle Unterlagen und Materialien, die Sie für das Training benötigen, werden von uns zu Beginn des Trainings zur Verfügung gestellt. Eine Ausnahme bildet das AEP Training, hier wird ein Notebook benötigt. Wenn Sie an einem CSM Training teilnehmen und die Zertifizierungsprüfung bereits am Ende des Trainings ablegen möchten, so benötigen Sie am zweiten Trainingstag ein Notebook.
Sobald das Training den Status "Garantiert" erreicht, veröffentlichen wir die Information über den genauen Veranstaltungsort (Hotel) auf der jeweiligen Trainingsseite im Reiter "Datum & Ort". Zusätzlich erhalten Sie ca. eine Woche vor Trainingsbeginn eine Erinnerung per Email mit den genauen Anreise sowie den Details zur Anreise.
Alle unsere Trainings beginnen um 09:00, wobei Sie der Trainer bereits um 08:30 mit Kaffee und Erfrischungsgetränken empfängt. Um 17:30 endet das Training.
Die tatsächliche Dauer in Tagen ist von Training zu Training unterschiedlich, diese finden Sie in unserer Trainingsübersicht.
Grundsätzlich werden wir Sie nur per Email kontaktieren. Ihre Telefonnummer brauchen wir, um Sie im Notfall und aus organisatorischen Gründen schnell kontaktieren zu können. Dies kann vorkommen, wenn z.B. der Trainingsort verändert werden muss.
Zu Ihrer Sicherheit verwenden wir ein "Double Opt-In" Verfahren bei unserer Trainingsanmeldung. Sobald Sie das online Anmeldeformular ausgefüllt haben, hat Ihre Anmeldung den Status "reserviert". Dadurch ist ein Platz im Training für Sie für 24 Stunden reserviert, die Anmeldung aber noch nicht bestätigt. Somit beugen wir Missbrauch durch Dritte vor. Sie erhalten nach Abschicken des Anmeldeformulars eine Email Nachricht mit einem Link zum Bestätigen Ihrer Anmeldung. Nach Klicken dieses Links ist Ihre Anmeldung fixiert, was nochmals per Email bestätigt wird. Jetzt ist Ihr Platz im Training fixiert.
Die Stornobedingungen finden Sie in unseren allgemeinen Trainingsbedingungen unter Absatz 4.